July 13, 2022
15 Minuten Lesezeit

Was ist die SAP Business Technology Platform (Teil 1)

BTP steht für Business Technology Platform (kurz: SAP BTP oder BTP)und ist ein Portfolio von SAP-Produkten, -Services und -Lösungen, die unter einem Schirm zusammgefasst sind. Die Sammlung besteht aktuell aus Produkten für On-Premise und Cloud-Umgebungen. Diese Umgebung soll es Unternehmen, Entwicklern und auch Partnern ermöglichen, Systemkomponenten besser zu integrieren und mehr Wert aus Ihren Daten zu ziehen. Die Technologien sind in vier Kategorien unterteilt:

  • Datenbank- und Datenmanagement
  • Analytics
  • Anwendungsentwicklung und -integration
  • Intelligente Technologien
SAP Business Technology Platform, Quelle: SAP SE

Warum eigentlich SAP Business Technology Platform

Auf das "Warum" gibt es verschiedene Perspektiven. SAP rief vor einigen Jahren das "Intelligent Enterprise" aus und erweiterte es um den Claim "Intelligent, Sustainable Enterprise". Innerhalb dieses "Intelligent, Sustainable Enterprise" spielt die SAP Business Technology Platform eine entscheidende Rolle.

Was ist "Intelligent, Sustainable Enterprise"

Bevor wir uns die SAP BTP anschauen, ist es sinnvoll, den Kontext zu kennen. Daher schauen wir uns kurz das moderne Unternehmen an, wie SAP es sich vorstellt.

Die große SAP-Strategie ist es, intelligente, nachhaltige Unternehmen zu schaffen. Diese nutzen fortschrittliche Technologien und adaptieren konsequent Best Practice im Rahmen agiler, integrierte Geschäftsprozesse.

Dafür stellt SAP entsprechend leistungsstarke Technologien zur Verfügung. Sie ermöglicht es zum Beispiel tiefe Kenntnisse über Kunden, Partner, Mitarbeiter, Chancen, Risiken, Trends und vielem mehr zu gewinnen.

Unternehmen werden also mehr denn je in die Lage versetzt, zu verstehen, WAS passiert und WARUM es passiert (OData / XData).

Wertschöpfungsketten werden durch die Implementierung von Branchen Best Practice verbessert und Technologien wie KI und maschinelles Lernen können out-of-the-box integriert werden.

Mit Software wie SAP Ariba, SAP Fieldglass, SAP S/4HANA, Qualtrics CoreXM und vielem mehr macht SAP den Weg dafür frei.

Die Business Technology Platform

Die BTP ist eine Middleware (Platform-as-a-Service Paas) und liegt auf einer (virtuellen) Infrastruktur. Sie kann durch kundeneigene Logik angepasst und erweitert werden. BTP unterstützt Unternehmen mit In-Memory Technologien, diversen Platform-Services, Microserices und Cloud Applikationen, die natürlich auch im mobilen Bereich zur Verfügung stehen.

Die drei Kernkonzepte sind:

  • Integration
  • Data to Value
  • Extensibility
Quelle: SAP SE

Integration

Ziel ist es, alle Geschäftsprozesse aller Systeme über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg nahtlos miteinander zu verbinden. Integration ist also das SAP-Schlüsselkonzept für eine gute IT-Landschaft.

Ein gutes Beispiel dafür ist das User-Interface. Zuletzt gab es davon 14 verschiedene. Nahezu jedes SAP Produkt sah anders aus und musste anders bedient werden. Fiori macht damit Schluss.

Harmonisiertes User-Interface - Quelle Architecture Vision and Strategy Behind SAP’s Business Technology Platform
SAP CTO Jürgen Müller zeigt die Harmonisierung der SAP UI - Quelle Business Technology Platform Highlights at SAP TechEd

Data to Value

Das die Welt sich immer schneller dreht und der Wandel immer öfter immer schneller folgt, ist kein Geheimnis. Um so wichtiger ist es, dass Unternehmen einen einheitlichen, konsolidierten Blick auf Ihre Daten haben. Nur so lassen sich Echtzeit-Entscheidungen treffen. Dabei steht die Datenqualität im Fokus. Eine hohe Datenqualität und eine Technologie, um mit diesen zu arbeiten, ist das A und O. Daten müssen stetig analysiert und interpretiert werden. So entsteht Wertschöpfung aus Daten.

In der BTP sind Funktionen auf Prozesse und Daten zugeschnitten. So gibt es z.B. Services, die auf spezielle, länderspezifische Anforderungen zugeschnitten sind. Geschäftskritische Informationen sind durch entsprechende Security und Compliance-Funkionen geschützt.

Extensibility

Unternehmen müssen sich schnell an Kundenanforderungen und neue Geschäftsbedingungen anpassen. Flexibilität ist gefragt. Die "extensibility" gibt Unternehmen die Möglichkeit, diesen dynamischen Anforderungen gerecht zu werden.

Unternehmen können auf nahezu jeder Hype-Scaler-Infrastruktur oder direkt im SAP-Rechnenzentrum starten und diese Landschaft zu erweitern. Softwareentwickler haben Zugriff auf Open-Source-Technologien und Services der Hyperscaler. Ebenfalls steht ein ganzer Marktplatz mit Erweiterungen zur Verfügung. Partner können Ihre Lösungen direkt auf der jeweiligen Plattform entwickeln und bereitstellen.

Die vier Säulen der SAP Business Technology Platform

Wie beschrieben, bildet die SAP BTP das Fundament von intelligenten, nachhaltigen Unternehmen.


Die BTP bedient sich dafür der Infrastrukturdienste von diversen Hyperscalern. Bedeutet konkret, dass die Rechen-, Speicher und Netzwerkdienste von zum Beispiel AWS, Alibaba Cloud, Google Cloud Platform, MS Azure oder dem SAP eigenen Rechenzentrum bezogen werden.

Darauf aufbauend bilden diese vier Säulen den Grundstein des Fundaments:

  • Database and Data Management
  • Analytics
  • Application Development and Integration
  • Intelligent Technologies

Hier nochmal das Schaubild:

SAP Business Technology Platform Architektur - Quelle: SAP SE

Database and Data Management

In der Säule Datenbank und Datenmanagement ist alles zu finden, was benötigt wird, um Daten zu speichern, auf sie zuzugreifen, zu integrieren, zu verarbeiten und zu interpretieren.

Schlagworte sind hier etwa:

  • Data Storage
  • Data Processing
  • Data Integration
  • Data Orchestration
  • Information Governance
  • Master Data Management

SAP HANA und SAP HANA Cloud bieten hier leistungsstarke In-Memory Datenbanken. SAP Data Warehouse Cloud bietet einen einheitlichen Blick auf alle Daten des Unternehmens und unterstützt so die Entscheidungsfindung in Echtzeit.

Zu den unterstützten Datenbanken gehört:

SAP HANA. SAP HANA Cloud, SAP SQL Anywhere und SAP Adaptive Enterprise

Das Datenmanagement wird unterstützt durch:

SAP Master Data Governance, SAP Data Intelligence, SAP Information Steward, SAP Data Quality Management, SAP PowerDesigner, SAP Information Lifecycle Management, SAP Landscape Transformation Replication Server and SAP Data Services

Analytics

Dient zur Analyse, Planung und Prognose mit Daten aus dem operativen System, Data Warehouse, den Data Lakes, externen Daten oder sogar aus Tabellenkalkulationen.

Maschinelles Lernen findet Anomalien und durch intelligente Szenarienplanung lässt sich (fast) die Zukunft voraussagen.

Analytics wird unterstützt mit folgenden Schlagworten:

  • Business Intelligence
  • Augumented Analytics
  • Predictive Analytics
  • Collaborative Planning
  • Data Warehousing

Folgende Technologien bzw. Produkte gehören zu Analytics:

SAP Analytics Cloud, SAP BusinessObjects Business Intelligence (BI) suite and SAP Crystal Solutions, SAP Master Data Governance, SAP Data Intelligence, SAP Information Steward, SAP Data Quality Management, SAP PowerDesigner, SAP Information Lifecycle Management, SAP Landscape Transformation Replication Server and SAP Data Services

Application Development and Integration

Dieser Teil der Plattform dient der Innovation, Erweiterung und Integration von Geschäftsprozessen in der Cloud bzw. hybriden Szenarien. Design Thinking ist ein Teil dieser Lösung und SAP Fiori schafft eine einheitliche Nutzererfahrung.

Teil dieser Säule ist die SAP Extension Suite. Sie bietet verschiedenste Services, welche es erlauben, SAP-Lösungen zu erweitern. Auch Partner können Ihre Erweiterungen in der SAP Extension Suite anbieten.

SAP Extension Suite

Die SAP Extension Suite bietet eine Vereinfachung der Anwendungsentwicklung und -erweiterung von Geschäftslösungen - egal ob für SAP, Non-SAP, Cloud oder On-Premise. SAP bietet entsprechende Entwicklungsumgebungen und Werkzeuge an, um an Cloud-Lösungen zu arbeiten. Dabei haben zum Beispiel ABAP-Entwickler Zugriff Open-Source-Technologien

SAP Extension Suite - Quelle: SAP Insider

Mehr Informationen zur SAP Extension Suite gibt es unter https://www.sap.com/germany/products/extension-suite.html

SAP Integration Suite

Die Integration Suite ist eine Art Schaltwerk. Es verbindet Services, Anwendungen, Menschen, Maschinen und Prozesse miteinander. Sie harmonisiert Prozesse.

SAP Integration Suite - Quelle: SAP Garage 2022 Episode 4: Get Started with Integration Suite GLOBAL

Einen Einstieg in die SAP Integration suite findet man unter: https://www.sap.com/germany/products/integration-suite/technical-information.html

Intelligent Technologies

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und andere Technologien halten Einzug in alle Bereiche des Lebens und Unternehmen.

Durch die Bereitstellung moderner Technologien wie der SAP Intelligent Robotic Process Automation (SAP Intelligent RPA) in Verbindung mit Machine Learning lassen sich komplexe, sich wiederholende Entscheidungen automatisieren.

Das hat einen entscheidenden Vorteil: Es setzt die wichtigsten Ressourcen im Unternehmen frei - Die Mitarbeiter. Sie können sich auf die wirklich wichtigen Dinge fokussieren.